Anne's World

Ein ganz persönliches Whisky-Tagebuch

Schon länger hatten wir das Bedürfnis, hie und da etwas aus unserem ganz gewöhnlichen Whisky-Alltag aufzuschreiben und mitzuteilen. Keine News, sondern ein kleines, persönliches Tagebuch rund um die Ereignisse in unserer Whisky-Boutique.

Das ist also Anne's World.

 

* * * * *

18. August 2016:
Die neue Saison hat schwungvoll begonnen - es warten ganz viele Aktivitäten, der September hat es in sich: Neue Whiskys tasten und viel Schönes einkaufen, 2 Messeauftritte und ein wunderbares Tasting in der Boutique vorbereiten und - als Gastauftritt sozusagen - sind wir als Aussteller auch auf dem 2. Zentralschweizer Whiskyzügli mit von der Partie! Irgendwie sollte der Tag einfach mehr Stunden haben ...

11. Juni 2016:
HA! Noch ein altes Whisky-Buch gefunden - aus dem 1996 ;o) von Papa Trachsel. Ganz hinten eine Notiz über "... Herkunft der Destillerie-Namen..." der Scottish Place-Name Society entdeckt. Die folgenden Stunden mit Surfen auf uralten Frontpage-Webseiten verbracht. HERRLICH!

9. Mai 2016:
Heute ganz kurz nicht im Büro ... und was lacht mich an, als ich wieder rein komme? Zwei Kisten vom neuen, jungen und sehr angenehmen Wolfburn. Der wird gleich am Donnerstagabend-'Tasting-am-Sächsi' geöffnet! Freu.

02. Mai 2016:
An der Vorbereitung zu einem Whisky & Dine im 25hours für einen Kunden in Zürich - grosse Wahl der Qual für die Randen-Rüebli Suppe mit Kümmel mit einem Schuss Griechischem Joghurt. Sollen wir den "Auchentoshan 1992 21yo Berrys‘ Own Selection Cask No. 7751 52.8% Vol." nehmen oder den immer schönen Springbank 18yo...?? <grübel>

24. April 2016:
Manchmal beschenken uns unsere Lieferanten mit einem kleinen Fläschchen "Ich-bin-kein-Whisky-sondern-sonst-etwas-Seltsames". Zum probieren. Das ist meistens extrem lieb gemeint und immer erfolglos - wir bleiben beim schottischen Whisky! Das Versucherli, welches wir dieses Wochenende probiert haben, liess uns jedoch lange und intensiv grübeln, was wir der Gönnerin wohl angetan haben, dass wir soooo bestraft werden. Optisch war das Fläschli extrem gluschtig/luschtig, von Namen her sehr gwunderig - vom Inhalt her: Rezept kommt wohl aus dem "Küchengarten der ungeniessbaren Pflanzen"... Von nun an sind wir vorsichtiger (und noch netter zu unseren Lieferanten :o)!

22. April 2016:
Tasting im Grütli mit dem Jass-Clübli - mitten in der heimeligen Gaststube, gleich neben den Stammtisch. Wir kommen mit gemischten Gefühlen und ... gehören innerhalb von fünf Minuten praktisch dazu. Was für eine kuule Dorfbeiz im besten Sinne des Wortes. Und das Tasting war sowas von unterhaltsam. So macht es Spass!

16. April 2016
Die Auszeichnung "Lieblingskunde des Tages" ging heute an ein Pärchen. Sie liebt schottischen Whisky - er liebt sein Glas Wein. Nach unserer Beratung und viel fröhlichem Ausprobieren heisst es nun: Sie liebt schottischen Whisky und er vergöttert schottischen Whisky - Sie eher die Fassstarken, er ist fasziniert von speziellen Blends. Hach, ist das Leben in einer Whisky-Boutique doch schön!

14. April 2016:
Stressss... Haben bei der Vorbereitung zum Tasting beim Schmökern in Büchern die Zeit total vergessen - es gibt ja soviel zu wissen über Whisky und Schottland. Und wenn ein Buch im Kaptel "Whisky heutzutage" über die Amerikanische Prohibition schreibt (jaaa, das Buch ist schon etwas älter) liest sich das wie ein Tagesbericht nach dem Benutzen von H.G.Wells Zeitmaschine...

4. April 2016:
Wenn das keine spezielle Tastinganfrage ist: Ein Abend für Theologen, Philosophen und Historiker ....da bietet Schottland zum Glück eine gaaaanze Menge! Freuen uns schon auf die Vorbereitung.

31. März 2016:
Besuch von Graham, unserem Johnston's of Elgin-Kontaktmann. Einmal im Jahr kommt er hier in Einsiedeln vorbei und zeigt er uns die Neuigkeiten aus Cashmere und Lambswool und berichtet über sein Jahr. Herrlich. Ein Schotte, wie er im Buche steht. 

30. März 2016:
Heute trafen endlich die sehnlich erwarteten, herrlichen Abfüllungen des erst kürzlich auf dem Markt aufgetretenen Unabhängigen Abfüllers Valinch & Mallet aus Italien bei uns ein! Es sind wunderschöne Einzelfass-Abfüllungen aus den 90er Jahren: Ein Glentauchers 1996, 17 Jahre alt, ein hinreissender Benrinnes von 18 Jahren und ein Tomatin von 1990, 24 Jahre alt.

Schön, so etwas im Regal stehen zu haben!

 

 

Zuletzt angesehen